30 Jahre Evangelisationswerk

Am 21. November 1990, also vor genau 30 Jahren, versammelten sich 19 Gründungsmitglieder in Pfatter, um das „Evangelisationswerk für die Diözese Regensburg“ zu gründen. Die Initiative ging vom damaligen Diözesansprecher der Charismatischen Erneuerung, Pfarrer Gustav Krämer, aus. Er griff dabei einen Impuls Papst Johannes Pauls II. auf, der im Blick auf das bevorstehende große Jubiläumsjahr 2000 ein „Jahrzehnt der Evangelisation“ einläutete und alle zu tatkräftiger Mitarbeit aufrief. Ziel und Zweck der Vereinsgründung war es demnach,  sich mit vereinten Kräften für die „Neuevangelisierung“ in unserem Bistum einzusetzen und zu einer „verbindlichen Weg-und Dienstgemeinschaft“ hinzuführen.

Aus den ursprünglich angedachten 10 Jahren sind mittlerweile 30 Jahre geworden. Nach wie vor erfüllt das „Katholische Evangelisationswerk Regensburg“, wie es seit 2008 heißt, seinen Auftrag. Ein neuer, verjüngter und motivierter Vorstand und Beirat (9 Personen) setzt sich seit 2019 zusammen mit Irene Seitz in unserer „Schaltzentrale“ in der Kapellengasse für die Evangelisation in unserer Diözese ein.

Neben unserem Dank an Gott gilt unser Dank allen unseren Mitgliedern und Freunden für ihre Treue, für ihren Einsatz, für das gute Miteinander! Ihnen allen und uns selbst wünschen wir zum „Geburtstag“ eine kräftige Neuausgießung des Heiligen Geistes in unserer Mitte! Komm, Heiliger Geist!

Gruß unseres Vorsitzenden Jörg Oppitz: 30 Jahre Evangelisationswerk weiterlesen

„Posts, Tweets und Fakenews – Wie leben mit der Informationsflut?“ von Stefan Hofmann SJ (Hg.)

Buch

Informationen, Bilder und Nachrichten prasseln auf allen Kanälen auf uns ein. Wie können wir sinnvoll und vernünftig mit dieser Realität umgehen? Kann Spiritualität zu einem besseren Umgang mit der Informationsflut befähigen?(www.echter.de)

In der Reihe „Ignatianische Impulse“ hat P. Stefan Hofmann SJ, ehemaliger Wackersdorfer und uns seit vielen Jahren verbunden, gerade sein Erstlingswerk für eine breitere Leserschaft veröffentlicht. In insgesamt 13 kurzweiligen Beiträgen setzt er sich gemeinsam mit verschiedenen jungen (Mit-) Autoren in gewohnt ignatianisch-praktischer Manier damit auseinander, wie ein verantwortlicher Umgang mit den neuen Medien gefunden bzw. wiedererlangt werden kann. Bewährte Strategien zum gewinnbringenden Umgang mit den modernen Kommunikationsmitteln werden vorgestellt und es werden Wege aufgezeigt, inmitten der Informationsfülle unserer Tage die Ausrichtung auf das Wesentliche nicht zu verlieren. Eine gute Spiritualität spielt dabei eine wesentliche Rolle und wird umgekeht befruchtet von einem „geistesgegenwärtigen Konsum“ der Informationen. Ein spannender, erfolgversprechender Ansatz!

Leseprobe: Echt jetzt, schon wieder?

Momentan planen wir einen Gottesdienst incl. Buchvorstellung mit P. Stefan Hofmann SJ Anfang Januar in Regensburg. Näheres demnächst!

Stefan Hofmann SJ

Geschichten-Telefon

Vielen von Euch ist bestimmt noch das „Geschichten-Telefon“ ein Begriff. Von Pfr. Krämer wurde es jahrelang angeboten, um Kindern anhand wöchentlich wechselnder Kurzgeschichten mit der Frohen Botschaft bekannt zu machen.

Von KEB-Deutschland (089-535355) gibt es jetzt neue Kurzgeschichten, die auch auf unserer Homepage zu hören sind.

Wer beispielsweise mit Kommuniongruppen oder anderen Kindergruppen arbeitet, hat hier eine gute Möglichkeit, Kinder mit dem Evangelium in Verbindung zu bringen!

Jede Woche eine neue Kurzgeschichte
für Kinder ab 8 Jahren …


Archiv
mit älteren Folgen […]

JETZT NEU im Google-PLAYSTORE als APP:

Geschichtentelefon App “Geschichten für Kinder” im Google Playstore
App “Geschichten für Kinder” im Google Playstore

Notfallpaket in Krisenzeiten

„Er ist wirklich der Retter der Welt!“ (Joh 4,42), so endete das Evangelium vom 3. Fastensonntag.


Lied in Deutsch: „Du allein rettest mich“

Ja, JESUS ist WIRKLICH der RETTER der Welt! Möge Er uns gerade jetzt darin stärken, in dieser Wahrheit festzustehen und Ihm restlos zu vertrauen! Dazu bietet das Corona

Notfallpaket
Corona

einige Hilfen, wie z.B. Links zu Hl. Messen, die im Internet oder im Rundfunk übertragen werden oder das „Gebet in der Coronakrise“ von Johannes Hartl. Eine noch größere Auswahl an Online-Messen stellt gocath zur Verfügung.

„… richtet euch auf und erhebt eure Häupter; denn eure Erlösung ist nahe“ (Lk 21,28) – mit diesen Worten des Hl. Lukas grüße ich euch herzlich und bleibe im Gebet mit euch verbunden!

Irene

Foto: Stratsan, freeimages.com

LobpreisgottesdiensteAnbetung im InternetSo erreichen Sie uns