Photo by Claudia Wolff on Unsplash

Das Leid in der Welt

Zur Fastenzeit ein wichtiges Thema. Der Vortrag will Lebenshilfe sein.

Der Vortrag von Barbara Busowietz will eine Lebenshilfe sein, denn wir alle sind einmal von Leid betroffen: Eigenes Leid oder Leid in der Familie und bei Bekannten. Mit diesem Thema sind viele Fragen verbunden: Warum trifft es mich, und wer hat Schuld? Es kursieren viele Halbwahrheiten zum Thema Leid, auch innerhalb der Charismatischen Erneuerung.

Barbara Busowietz unterscheidet auch hier wichtige Punkte und erläutert auf ihre typische klare Art und Weise verschiedene Glaubensgrundsätze. Sie bringt Licht ins Dunkel und zeigt Wege auf mit Leid umzugehen: Den Weg des Heils, den Weg der Nachfolge, den Weg der Läuterung und der Sühne. Dies macht sie, ohne einzelne Gesichtspunkte einseitig dar zu stellen oder zu verzerren.

Es stellt sich uns, die wir vom Leid betroffen sind die Frage: Welchen Weg hat der Herr für mich vorgesehen, und gibt es vielleicht nicht noch einen Weg, der alles einschließt?

Vortrag gehalten im Mai 1996 beim Pfingsttreffen in Heiligenbrunn
Nummer für Bestellungen im CD-Dienst: 133

Barbara Busowietz (*1939 +1998) war

  • Gemeindereferentin und Religionslehrerin,
  • Diözesansprecherin der Charismatischen Erneuerung im Bistum Regensburg (von 1980 bis 1996),
  • Mitbegründerin und Mitarbeiterin im Evangelisationswerk für das Bistum Regensburg,
  • Eremitin der Anbetung im Werk WACHET UND BETET, das sie gegründet hatte.

Ihre Lebensbeschreibung […]