Glaube, Hoffnung, Liebe – Teil 1

Diese drei göttlichen Tugenden sind untrennbar miteinander verbunden, doch den höchsten Stellenwert nimmt die Liebe ein. An verschiedenen Stellen ist von ihnen in der Bibel im Alten und Neuen Testament die Rede:

  • “Es bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, am größten aber ist die Liebe.” (Hohes Lied der Liebe)
  • “Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, am größten jedoch unter ihnen ist die Liebe.” (Paulus, 1 Kor 13,13)
  • “Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe. Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt.” (Joh 15,12-13)

Diese Grundhaltungen des Christ-Seins bringen uns mit Gott in Verbindung. Was verstehen wir aber genau darunter und wie können wir diese Tugenden in unserem ganz alltäglichem Leben umsetzen?

Download als mp3-Datei
Nummer für Bestellungen im CD-Dienst: 117
Gehalten am 15.1.1996 bei einem Seminar in Hadersbach


Pfr. Gustav Krämer (1935-2008)

1964 Priesterweihe im Dom zu Regensburg
1965 – 1975 Seelsorgedienst in Canberra, Australien
Ab 1967 Mitarbeit bei Cursillo
Ab 1971 in der Charismatischen Erneuerung
1979 – 1990 Zentralpräses für die MMC-Regensburg
1980 – 2004 Diözesansprecher der CE
1984 – 2008 Pfarrer in Patter
2008 Ruhestand in Riekofen

Seine Lebensbeschreibung […]