Foto: Lobpreisgottesdienst

Lobpreisgottesdienste

„Lobt Gott in Seinem Heiligtum, lobt Ihn in Seiner mächtigen Feste! Lobt Ihn wegen seiner machtvollen Taten, lobt Ihn nach der Fülle Seiner Größe!“ Psalm 150

Regensburg

Einmal im Monat, meistens am dritten Dienstag, feiern wir um 19:30 Uhr in Regensburg, in der Kapelle des Don-Bosco-Zentrums einen Lobpreisgottesdienst, dreimal im Jahr mit anschl. Segnungsteil.

Weiden

Etwa an vier Freitagen im Jahr, ebenfalls um 19:30 Uhr, feiern wir im Pfarsaal Weiden-Ost einen Lobpreisgottesdienst mit Einzelsegnung. Der kräftige gemeinsame Lobpreis zur Ehre Gottes findet  großen Anklang. Den Höhepunkt der Eucharistiefeier bildet die Kommunion in beiderlei Gestalten, wie es auch bei den LPG in Regensburg üblich ist.

Hintergrund

Ein Lobpreisgottesdienst ist eine Heilige Messe, die mit modernen Liedern gestaltet ist und einen längeren Lobpreis- bzw. Gebetsteil sowie freie Fürbitten beinhaltet.

Lobpreis und Anbetung sind Ausdrucksmöglichkeiten des christlichen Glaubens. Im Lobpreis erweist der Gläubige Gott Ehre und rühmt Seine Taten, in der Anbetung verehrt er Gottes Wesen. Lobpreis und Anbetung sind traditionell Bestandteil des christlichen Gottesdienstes, gleich welcher Konfession.

Heute wird unter Lobpreis manchmal eine spezielle zeitgenössische Ausprägung des (gemeinschaftlichen) Betens verstanden, die sich im letzten Jahrhundert innerhalb der charismatischen Aufbrüche in den verschiedenen christlichen Kirchen herausbildete und insbesondere bei der Jugend verbreitet ist. Sie zeichnet sich durch flotte Lieder und Zeiten des freien Betens sowie des Hörens auf den Heiligen Geist aus.