Tag 336

Tag 336

Heute lesen wir:
Tag 336: Hosea 5 und 6 / Johannes 8 und 9

Liebe Bibelreisende,

diese Zeit ist keine Zeit wie jede andere, es ist keine Zeit von Wünschen oder Forderungen.

Es ist eine Zeit des ständigen Änderns, des Wartens, oft Hoffnungslosigkeit und wie jetzt in Indien eine Zeit der Krankheit und des Todes.

Niemand hat zu Beginn unserer Bibelreise, die voll Freude und Hoffnung begann, an die Einschnitte und Erfahrungen gedacht, die uns auf diesem Wege begegnen.
Wir befinden uns auf einem Streckenabschnitt, die uns wieder mal zum Stehenbleiben und Warten zwingt. Das bedeutet, wir müssen die Betrachtungen zu der Bibelreise leider länger aussetzen, als P. Bobby geplant hat. Die lange Krankheit von P. Bobby und jetzt die verheerende Situation in Nordindien durch Corona, für die das Gesundheitssystem in Indien nicht vorbereitet war.

Pater Bobby und seine Mitarbeiter sind nur von Krankheit und Tod umgeben, wobei in den letzten Tagen auch einige davon ihr Leben hingegeben haben. Durch die Patres sind viele Menschen zum christlichen Glauben konvertiert und werden daher auch nicht eingeäschert wie die Hindus. Sie erhalten alle eine würdevolle Beerdigung. P. Bobby und seine Patres arbeiten Tag und Nacht um der christlichen Minderheit in seinem Zentrum beizustehen.

Wir bitten daher um Euer Verständnis, wir bitten vor allem um Verzicht auf Kritik an unserer, oft zeitaufwendigen Arbeit, sondern lasst uns danken, dass uns durch die Gnade Gottes diese wunderbare Bibelreise geschenkt wurde und auch ganz bestimmt vollendet wird.

Beten wir für P. Bobby und lesen wir weiter vertrauensvoll die vorgegebenen Bibelstellen.

HERR, Dein Wille geschehe.

Liebe Grüße und Gottes Segen.
Das Team