Foto: Bildschirmkopie Youtube Rapper PRAY

Rapper wird Christ

Heute auf Radio Horeb vorgestellt: Der Rapper PRAY.

Aufgewachsen ist PRAY bei Eltern, die mit dem Glauben nichts zu tun hatten und nur auf dem Papier katholisch waren. In seinem Stadtviertel war Gewalt an der Tagesordnung, waren Drogen und Alkohol Wörter, denen man jeden Tag begegnen konnte. Er war in seiner Kindheit ein rebellisch und jähzorniger Junge, der sich gerne prügelte. Als sich seine Eltern trennten war er 16 und sein Fundament zerbrach unter seinen Füßen. Hass und Wut suchten sich ein Ventil. Mit Rap und Gewalt drückte er seine Aggression aus. Sein Leben ging bergab.

Wer Jesus war und warum Er gekommen ist, wusste PRAY lange nicht. Wie kam es dazu, dass er den christlichen Glauben entdeckte?