Versuchungen in den verschiedenen Phasen des geistlichen Lebens und die Bewältigung

Viele, die am Anfang eines Lebens mit Gott stehen, sind in Gefahr bestimmte Fehler zu tun. Laut Johannes von Kreuz sind dies ein gewisser Hochmut (Genugtuung über sich selbst) und ein Stück Eitelkeit (Verurteilung Anderer). Barbara übt hier auch Eigenkritik an der Charismatischen Erneuerung.

Ein anderer Fehler, man ist in Versuchung besonders gute Werke tun, aber nicht aus dem Willen Gottes heraus, sondern aus eigenem Willen und es wächst die Überheblichkeit. Ein weiterer Fehler ist die Haltung, sich in seinem geistigen Leben missverstanden zu fühlen, z.B. wenn die besonderen Gaben nicht geschätzt, nicht gelobt werden.

Im Vortrag werden noch weitere Fallen aufgezeigt und auch die Folgen dieses Verhaltens angesprochen. In vielen Beispielen hat der Hörer die Möglichkeit sich in den verschiedenen Phasen seines eigenen Lebens zu erkennen. Bei allem stellt sich die Frage: Wie kann ich mit dem Erkannten umgehen?

Vortrag setzt “Stufen der Hingabe – Gesetze geistlichen Lebens” Nr. 94 voraus.

– Seite ist in Bearbeitung –

Nummer für Bestellungen im CD-Dienst: 95
Gehalten 1994 bei einem Seminar in Metten und Amberg


Barbara Busowietz (1939-1998) war

Gemeindereferentin und Religionslehrerin,
Diözesansprecherin der Charismatischen Erneuerung im Bistum Regensburg (von 1980 bis 1996),
Mitbegründerin und Mitarbeiterin im Evangelisationswerk,
Eremitin der Anbetung im Werk WACHET UND BETET,
das sie gegründet hatte.

Ihre Lebensbeschreibung […]