Videos

2. Juli: Miteinander für Europa

Wir waren dort!

<<< Flyer >>>

Kundgebung in München am Stachus (Karlsplatz)
500 Jahre Trennung sind genug – Einheit ist möglich!
Bands – Bischöfe – Botschaft / Kunst – Kardinäle – Kontakte / Musik – Massen – Medien
unter anderem mit: Outbreak Band / KisiKids / und vielen anderen
13 bis 22 Uhr  Termin bitte vormerken:
2. Juli 2016

Öffentlichen Kundgebung des europäischen ökumenischen Netzwerkes „Miteinander für Europa“ in München. Am 2. Juli will eine beeindruckende Vielfalt von Gemeinschaften und Bewegungen aus verschiedenen Religionen auf dem Münchner Stachus deutlich machen, dass Einheit möglich ist, dass Christen verschiedenster Couleur mehr verbindet als trennt. „500 Jahre Trennung ist genug! Wir machen gemeinsam ein Tor auf für Deutschland, für Europa, und für Dich!“ sagt Gerhard Kehl von der „Jordan Stiftung“, Kempten, in einem Motivationsvideo und fordert die Mitglieder der beteiligten Gemeinschaften auf, in großer Zahl dabei zu sein.

Herzliche Glücks- und Segenswünsche unserem Neupriester Markus Hochheimer!

Markus Hochheimer
Markus Hochheimer

Zum ersten Mal in der Geschichte des E-Werks durften wir die Priesterweihe und Primiz eines unserer Mitglieder mitfeiern.

Thanking blessed Mary for light divine
Dank an die selige Maria für das göttliche Licht

Markus Hochheimer fand durch ein Vertiefungsseminar mit Pfr. Gustav Krämer in Cham wieder zurück zu Jesus Christus und seiner Kirche. Aufgrund dieser Erfahrung wusste er sich von Anfang an verbunden mit der CE sowie mit dem E-Werk, dem er sich vor 5 Jahren anschloss und seit der letzten Wahl als Beiratsmitglied angehört. Sein Zeugnis ist auf unserer Homepage nachzulesen. Groß war auch die Freude als Markus seine erste Nachprimiz am 15. Juli mit uns feierte!

Die Primiz fand übrigens am 13. Juli 2014 statt, den Tag, an dem die deutsche Fussballnationalmannschaft im Endspiel in Brasilien gegen Argentinien mit 1:0 zum vierten Mal Weltmeister wurde.

Nach dem Einzelprimizsegen war natürlich ein Gläschen Sekt fällig, um auf das große Ereignis anzustoßen… Wir wünschen Markus Gottes reichen Segen auf seinem weiteren Weg, der ihn zunächst nach Gangkofen führt!