Den eigenen Lügen auf der Spur – TPM-Einführungstag am 3. Juli

TPM (Transformation Prayer Ministry) ist ein christlicher Seelsorgeansatz, der von Dr. Ed Smith (USA) entwickelt wurde. Er beruht auf der Annahme, dass seelische Verletzungen in der Kindheit das Selbstbild eines Menschen nachhaltig prägen. Als Kinder interpretieren wir schmerzhafte Erfahrungen oft falsch und es entstehen tiefsitzende negative Überzeugungen, wie z.B. „Mit mir stimmt etwas nicht.“, „Ich bin machtlos.“, „Es ist meine Schuld.“ Diese begleiten uns unterschwellig bis ins Erwachsenenalter hinein und beeinträchtigen so unser Verhalten und Handeln. TPM ist eine Vorgehensweise, um falsche Überzeugungen bzw. Grundhaltungen aufzudecken und sie im Gebet vor Christus zu bringen. Zahlreiche Erfahrungen belegen, dass es in der Folge zu bleibenden Veränderungen kommt. TPM ist nicht nur für Begleiter bzw. Seelsorger ausgesprochen hilfreich, sondern auch für jeden Christen, der seine eigenen „Lügen“ entlarven und sie im Licht Gottes durch die Wahrheit „wandeln“ (-> transformation) lassen möchte.

Am 3. Juli sind alle nach Regensburg eingeladen, die TPM kennenlernen möchten. Es kommt dazu das Münchner TPM-Team um Renate Feldmann zu uns!

Info/Anmeldung bis spätestens 29. Juni in unserem Büro: Mail: Ewerk.Rgbg@t-online.de, Tel. 0941-5841785

https://www.transformationprayer.org/

https://www.tpm-gebetsdienst.de/