Heilungsabend am 10. Febr. mit H. Dirk Egger CRV

Heilungsabend am 10. Febr. mit H. Dirk Egger CRV

Am Vorabend des „Welttages des Kranken“ laden wir auch dieses Jahr wieder zu einem intensiven Gebetsabend in die Hl. Geist-Kirche nach Regensburg ein. Als Hauptzelebrant kommt dieses Mal H. Dirk Egger CRV, Augustiner Chorherr aus Paring.

Der Gebetsabend beginnt um 18 Uhr mit einer Einführung in das Thema, danach folgt die Hl. Messe und anschließend besteht, während der gestalteten eucharistischen Anbetung, die Möglichkeit zum Empfang des Bußsakraments, der Krankensalbung, eines persönlichen Fürbittgebetes sowie des Einzelsegens.

Die Einladung richtet sich an alle, nicht nur an die körperlich Kranken, bedürfen wir doch alle des Arztes Jesus! Bei diesem abendfüllenden Gebetsprogramm wird es wieder viel Raum für sein Wirken geben.

Ausführliches zum Thema Heilungsabenden – Was steckt dahinter?

Die Überzeugung, dass Gott immer heilend in uns wirken will, so Er nur darf, und der Wunsch, für Gottes heilendes Handeln Raum zu schaffen. Propst Maximilian Korn CRV (Paring) eröffnete letztes Jahr diese neue Reihe, gefolgt von P. Dominikus Hartmann CP (Schwarzenfeld) und P. Darek Bryk (Bogenberg). Diesen Priestern gemeinsam ist, dass sie mit dem Thema Heilung vertraut sind und gerne um Heilung beten.

Wie läuft ein solcher Heilungsabend ab? Am Anfang steht eine Katechese über Heilung, dann folgt ein musikalisch schön gestalteter Gottesdienst und anschließend wird das Allerheiligste zur Anbetung ausgesetzt. Damit beginnt eine ausgiebige Zeit des Gebetes, in der man verschiedene Angebote in Anspruch nehmen kann: sich durch den Zelebranten segnen lassen, von einem Gebetsteam Gebet empfangen, zur Beichte gehen, die Krankensalbung empfangen. Wer aber „nur“ vor dem Herrn in der Anbetung bleiben will, der kann sich in die wunderbare Gestaltung durch die Jugend2000-Band hineinfallen lassen. Solch ein Abend dauert 3 bis 4 Stunden, wenn man bis zum Schluss bleiben möchte.